Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Der Thread ist geschlossen!

veraltet

Ansicht wird aktualisiert
 
 
20.12.18 10:37
OrleanderMitglied des Jesus.de-Teams
 
 
20.12.18 15:45
kahei2
 
 
20.12.18 15:49
Irrwisch
 
 
20.12.18 19:24
Ungehorsam
 
 
20.12.18 16:13
Katy3
 
 
20.12.18 19:32
Ungehorsam
 
 
20.12.18 22:14
Katy3
 
 
21.12.18 17:20
Ungehorsam
 
 
22.12.18 02:32
Suzanne62
 
 
24.12.18 08:50
Eddie78
 
 
04.01.19 07:27
Sterbender
 
 
20.12.18 16:29
Vigil
 
 
20.12.18 18:46
pvm
 
 
20.12.18 22:12
Katy3
 
 
20.12.18 23:06
pvm
 
 
21.12.18 19:39
Clay
 
 
22.12.18 00:38
Bernd2
 
 
22.12.18 23:18
Clay
 
 
22.12.18 23:54
Bernd2
 
 
23.12.18 00:09
Clay
 
 
22.12.18 02:43
Suzanne62
 
 
22.12.18 23:28
Clay
 
 
23.12.18 00:50
Bernd2
 
 
23.12.18 01:12
Suzanne62
 
 
23.12.18 23:53
Bernd2
 
 
24.12.18 01:11
Suzanne62
 
 
24.12.18 07:58
Irrwisch
 
 
24.12.18 10:29
Ungehorsam
 
 
24.12.18 13:50
Suzanne62
 
 
26.12.18 01:15
Bernd2
 
 
04.01.19 00:23
Bernd2
 
 
24.12.18 09:58
Sterbender
 
 
24.12.18 13:31
Sterbender
 
 
27.12.18 00:39
Bernd2
 
 
27.12.18 05:42
Sterbender
 
 
28.12.18 00:33
Bernd2
 
 
27.12.18 01:20
pvm
 
 
27.12.18 05:53
Sterbender

Re: Der Freie Willen ist Geschenk von Gott

Bernd2zum BeitragDies ist leider so, dass wir alle unvollkommen sind. Martin Luther wäre fast an der Frage zerbrochen, wie er einen gnädigen Gott bekommen kann.

Nun hatte er ja auch - und, wenn ich das richtig sehe, haben viele Protestanten das bis heute - ein extrem düsteres und negatives Menschenbild. Das habe ich im Katholizismus anders kennengelernt: wir sind - bei aller Sündhaftigkeit - immer auch Teil von Gottes guter Schöpfung.
Bernd2zum BeitragUnsere und meine Antwort kann nur sein, Gott für seine Liebe, die immer unverdient ist, einfach nur dankbar zu sein. Wir sind so wie derjenige und diejenige, die freigesprochen wurden und nun aus dieser Tatsache heraus das Leben in kleinen Schritten zu bessern versuchen.

So sehe ich das auch.
Bernd2zum BeitragDamit gehen manche
eigentlich ein großes Wagnis ein, denn es gibt ja Menschen - beispielsweise in christlichen Orden - die sich existenziell (z. B. auch finanziell) überhaupt nicht absichern, sondern völlig auf die Wege Gottes vertrauen.

Ordensgemeinschaften - jedenfalls in Deutschland - zahlen für ihre Mitglieder Beiträge zur Renten- und Krankenversicherung.
Es trifft allerdings zu, dass diese Menschen in der Regel ein sehr bescheidenes Leben führen und nicht über eigenes Geld verfügen.
Bernd2zum BeitragFrohe und gesegnete Weihnachten;

Das wünsche ich dir auch.

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz