Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Bibel & Bibelstellen Die Bedeutung von Kyrios ??????? G2962 in seinen Verwendungen und Formen

Der Thread ist geschlossen!

veraltet

Ansicht wird aktualisiert
 
 
22.03.19 07:04
tf8
 
 
22.03.19 07:35
Herbstrose
 
 
22.03.19 08:23
Adjutante
 
 
22.03.19 08:30
Adjutante
 
 
22.03.19 14:04
andreas-wendt
 
 
22.03.19 18:48
lhoovpee
 
 
22.03.19 18:56
andreas-wendt
 
 
23.03.19 16:30
Adjutante
 
 
24.03.19 08:55
andreas-wendt
 
 
26.03.19 20:20
lhoovpee
 
 
27.03.19 09:13
andreas-wendt
 
 
27.03.19 19:20
lhoovpee
 
 
28.03.19 10:48
andreas-wendt
 
 
30.03.19 15:59
lhoovpee
 
 
30.03.19 17:10
andreas-wendt
 
 
17.04.19 04:00
hamma
 
 
26.03.19 20:13
lhoovpee
 
 
27.03.19 09:18
andreas-wendt
 
 
27.03.19 19:25
lhoovpee
 
 
24.03.19 12:30
tf8
 
 
28.03.19 17:12
tf8
 
 
28.03.19 19:11
andreas-wendt
 
 
28.03.19 20:19
tf8
 
 
29.03.19 13:28
andreas-wendt
 
 
29.03.19 17:55
tf8
 
 
29.03.19 18:58
andreas-wendt
 
 
30.03.19 07:30
Adjutante
 
 
30.03.19 03:27
hamma
 
 
22.03.19 18:41
lhoovpee
 
 
24.03.19 12:33
tf8
 
 
24.03.19 19:51
andreas-wendt
 
 
27.03.19 18:52
tf8
 
 
14.04.19 16:03
tf8

Re: Herrschaftstitel

tf8zum Beitrag
andreas-wendtzum BeitragWie würdest Du "Name, der über alle Namen ist" deuten, wenn nicht als einen heiligen Namen?

Ich habe keine Ahnung.
Immerhin habe ich jetzt so durch Deine Ausführung etwas den Hintergrund verstanden, weshalb man auf diese Idee kommt.
Finde sie aber unpassend.

Einen Gedanken nachzuvollziehen, ohne ihn gleich zu teilen, ist Zeichen eines gelehrten Verstandes (Aristoteles).
Leider muss ich gestehen, dass ich Deine Gedanken noch nicht ganz nachvollziehen kann.

Jede Kritik an "meiner" Interpretation von Phil 2 kann ich momentan nur mit Respekt, aber Achselzucken zur Kenntnis nehmen, solange nicht eine alternative Interpretation von "Name, der über alle Namen ist" geboten und begründet wird. Im Moment ist aber - trotz aller begründeter Anfragen - diese die einzige, die im Raum steht.
tf8zum BeitragEs gibt mit dem heiligen Namen so wiso Schwierigkeiten, also es ist nicht trivial. Als Moses nach dem Namen fragt, dort vielleicht mal nachlesen, wird vielleicht wirklich zu lang für diesen Beitrag.
Die Stelle ist mir bekannt. Aber Dir wird sicher auch nicht entgangen sein, dass der Name JHWH bereits im 1. Buch Mose genannt und angebetet wird. Die Antwort auf Moses Frage ist also wohl weniger Offenbarung als Erklärung dieses Namens. Der aber eben durchs ganze AT hindurch der höchste aller Namen ist. Der Begriff "heiliger Name" ist mir da fast zu schwach.


tf8zum Beitrag
Markus 1331 Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber sollen nicht vergehen.

komisch, hier mit "sollen" übersetzt, ich kenne es mit "werden". Und nein, ich habe kein Gedächtnis mit allen Versen darin.
Was sind seine Worte?
Ja, das zieht eine größeren Bogen, dieser schließt für mich aber die genannte Bedeutung für kyrios aus.
Also der Bogen, geht über obigen Vers auch in Matthäus 24,35, in dem Verständnis mit "werden".

Das "sollen" dürfte hier als Zukunftsansage im Sinne von "werden" gemeint sein. Das ergibt auch das Griechische. Wenn Gott sagt "es soll so sein", dann wird es so sein.
Und wer könnte denn von sich sagen, dass seine Worte länger währen als Himmel und Erde, wenn nicht Gott selbst?

Warum das eine Deutung von Kyrios als Übersetzung von JHWH ausschließt, habe ich noch nicht verstanden.
tf8zum Beitrag18 Jesus aber sprach zu ihm: Was heißest du mich gut? Niemand ist gut als nur Einer, Gott.
Demnach ist er nicht Gott, und deshalb nicht gut
Mögliche Interpretation, wenn man jeden Kontext außer Acht lässt. Wahrscheinlicher ist, dass er den Frager darauf hinweist, dass dieser ihn gerade als Gott angesprochen hat, und fragt, ob er weiß, was er tat.

Geht es Dir hier im größeren Rahmen um die Frage, ob Jesus Gott ist? Oder eher um die Detailfrage, ob der Kyriostitel, den die ersten Christen ihm gaben, als Übersetzung von JHWH gedeutet werden kann?

Dass Jesus Gott ist, haben Christen schon immer vorausgesetzt. Warum das so ist, wäre
tf8zum Beitragvielleicht wirklich zu lang für diesen Beitrag.


Wie der Kyriostitel im NT zu verstehen ist, ist dagegen eine Frage, über die man hier gut diskutieren kann, ohne sich zu zerstreiten. Aber nur, wenn es mindestens zwei Alternativen zur Interpretation von Phil 2 (und anderen Stellen) gibt. Im Moment warte ich noch auf die zweite.

Herzlichen Gruß von
Andreas

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz