Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Bibel & Bibelstellen Die Bedeutung von Kyrios ??????? G2962 in seinen Verwendungen und Formen

Der Thread ist geschlossen!

veraltet

Ansicht wird aktualisiert
 
 
22.03.19 07:04
tf8
 
 
22.03.19 07:35
Herbstrose
 
 
22.03.19 08:23
Adjutante
 
 
22.03.19 08:30
Adjutante
 
 
22.03.19 14:04
andreas-wendt
 
 
22.03.19 18:48
lhoovpee
 
 
22.03.19 18:56
andreas-wendt
 
 
23.03.19 16:30
Adjutante
 
 
24.03.19 08:55
andreas-wendt
 
 
26.03.19 20:20
lhoovpee
 
 
27.03.19 09:13
andreas-wendt
 
 
27.03.19 19:20
lhoovpee
 
 
28.03.19 10:48
andreas-wendt
 
 
30.03.19 15:59
lhoovpee
 
 
30.03.19 17:10
andreas-wendt
 
 
17.04.19 04:00
hamma
 
 
26.03.19 20:13
lhoovpee
 
 
27.03.19 09:18
andreas-wendt
 
 
27.03.19 19:25
lhoovpee
 
 
24.03.19 12:30
tf8
 
 
28.03.19 17:12
tf8
 
 
28.03.19 19:11
andreas-wendt
 
 
28.03.19 20:19
tf8
 
 
29.03.19 13:28
andreas-wendt
 
 
29.03.19 17:55
tf8
 
 
29.03.19 18:58
andreas-wendt
 
 
30.03.19 07:30
Adjutante
 
 
30.03.19 03:27
hamma
 
 
22.03.19 18:41
lhoovpee
 
 
24.03.19 12:33
tf8
 
 
24.03.19 19:51
andreas-wendt
 
 
27.03.19 18:52
tf8
 
 
14.04.19 16:03
tf8

Re: Herrschaftstitel

Hi!

Da sind wir jetzt an einer Stelle angelangt, wo wir von so unterschiedlichen Voraussetzungen ausgehen, dass etwas unklar ist, in wie weit sich ein weiterer Austausch lohnt.
Ich bin zugegebenermaßen immer von der Frage ausgegangen, was die angemessene Interpretation von Phil 2 ist, dabei voraussetzend, dass alle Stellen der Bibel gleich relevant sind. Dass Jesus irgendwo gesagt habe "Ich bin nicht Gott", ist mir bisher entgangen. Dass es Stellen gibt, die sich unter Vernachlässigung des gesamtbiblischen Kontextes so deuten lassen, weiß ich wohl.
Und wenn ich Dich richtig verstehe, würdest Du durchaus zugestehen, dass die nächstliegende Interpretation von Phil 2 "meine" ist, aber Du hältst die Stelle insgesamt für irrelevant.

Das ist Dein gutes Recht, aber dann haben wir die Grenzen eines zwischen uns beiden sinnvollen Diskurses früher erreicht, als ich dachte. Wir müssten uns erst über die Voraussetzungen verständigen, und das wäre hier rahmensprengend.

Genauso ist es auch Dein gutes Recht, die Trinitätslehre abzulehnen. Ich sehen aber aus den Zitaten, die Du gegen sie anführst, dass Du sie noch nicht verstanden hast. Und auch das würde hier zu weit führen.

Wenn Du alle Stellen mit "kyrios" durchhast (nur die neutestamentlichen oder auch die in der Septuaginta?), bin ich gespannt auf Deine Erkenntnisse.

Bis dahin vielen Dank für den Austausch und alles Gute Dir!

Lieben Gruß von
Andreas

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz