Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Theologie Karl Barth – ein Leben im Widerspruch

Der Thread ist geschlossen!

veraltet

Ansicht wird aktualisiert
 
 
22.07.19 10:21
OrleanderMitglied des Jesus.de-Teams
 
 
22.07.19 11:18
Nikomoto
 
 
23.07.19 18:24
Tojak
 
 
23.07.19 20:36
Tatokala
 
 
23.07.19 23:00
Tojak
 
 
23.07.19 23:57
Tatokala
 
 
23.07.19 23:40
Nikomoto
 
 
24.07.19 08:50
PeterPaletti
 
 
24.07.19 11:08
Nikomoto
 
 
24.07.19 11:23
PeterPaletti
 
 
24.07.19 12:00
Nikomoto
 
 
24.07.19 12:16
PeterPaletti
 
 
24.07.19 12:17
Tojak
 
 
23.07.19 10:52
pvm
 
 
24.07.19 16:22
Jimmy
 
 
24.07.19 17:44
Nikomoto
 
 
24.07.19 19:03
Tatokala
 
 
24.07.19 21:22
Jimmy
 
 
24.07.19 22:03
Tatokala

Re: Karl Barth – ein Leben im Widerspruch

" die Analyse religiöser Bedürfnisse oder menschlicher Erwartungen führt nicht zu Gott. Und deshalb sollen Kirche und Theologie nicht vorrangig von der menschlichen Religiosität reden. Barth unterschied daher menschliche Versuche, einen Weg zu Gott zu finden – sie sind für ihn Religion, und auch das Christentum ist eine solche Religion –, von Gottes Weg zum Menschen."

"von der Andersheit Gottes. Weil Gott ganz anders ist, darf nichts Weltliches vergöttlicht werden"

"Barth war ebenso skeptisch gegenüber der Auszeichnung bestimmter weltlicher Dinge als „christlich“, weil man damit deren Weltlichkeit und also deren Abstand von Gott übersieht"

So Treffend! Das ist meine Theologie!
Niko

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2020 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz