Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Der Thread ist geschlossen!

veraltet

Ansicht wird aktualisiert
 
3 | 3 
24.07.19 00:37
xangor
 
 
24.07.19 09:46
BlackJack
 
 
24.07.19 10:46
Jimmy
 
 
24.07.19 11:15
xangor
 
 
24.07.19 11:26
cookiesutra
 
 
24.07.19 12:07
xangor
 
 
24.07.19 12:22
PeterPaletti
 
 
24.07.19 14:52
xangor
 
 
24.07.19 15:01
PeterPaletti
 
 
24.07.19 15:36
xangor
 
 
24.07.19 16:03
PeterPaletti
 
 
24.07.19 19:58
xangor
 
 
24.07.19 19:34
cookiesutra
 
 
24.07.19 19:53
xangor
 
 
24.07.19 19:55
cookiesutra
 
 
24.07.19 20:02
xangor
 
 
24.07.19 20:04
cookiesutra
 
 
24.07.19 20:27
xangor
 
 
26.07.19 21:07
BlackJack
 
 
27.07.19 00:09
xangor
 
 
27.07.19 13:11
BlackJack
 
 
27.07.19 13:27
xangor
 
 
26.07.19 20:25
BlackJack
 
 
26.07.19 22:22
xangor
 
 
27.07.19 13:17
BlackJack
 
 
27.07.19 13:25
xangor
 
 
27.07.19 18:39
BlackJack
 
1 | 2 
25.07.19 13:48
Lucan-7
 
 
25.07.19 18:35
xangor
 
 
27.07.19 18:24
Lucan-7
 
 
27.07.19 18:36
Suzanne62
 
 
27.07.19 18:52
Lucan-7
 
 
27.07.19 18:59
Suzanne62
 
 
27.07.19 19:47
Lucan-7
 
 
27.07.19 20:02
spiriter
 
 
27.07.19 23:38
Suzanne62
 
 
28.07.19 00:25
Lucan-7
 
 
28.07.19 00:39
Suzanne62
 
 
27.07.19 23:26
xangor
 
 
27.07.19 23:53
Suzanne62
 
 
29.07.19 00:02
xangor
 
 
29.07.19 02:57
Suzanne62
 
 
27.07.19 22:52
xangor
 
 
27.07.19 23:33
pvm
 
 
27.07.19 23:40
xangor
 
 
27.07.19 22:31
xangor
 
 
29.07.19 11:58
Lucan-7
 
 
29.07.19 15:07
xangor
 
 
30.07.19 15:44
Lucan-7
 
 
30.07.19 17:17
xangor
 
 
30.07.19 23:54
Lucan-7
 
 
31.07.19 01:28
xangor
 
 
03.08.19 15:35
Lucan-7
 
 
29.07.19 18:38
chubzi
 
 
30.07.19 11:35
xangor
 
 
30.07.19 14:20
Lucan-7
 
 
30.07.19 15:55
xangor
 
 
30.07.19 15:33
chubzi
 
 
30.07.19 15:51
xangor
 
 
26.07.19 20:57
Tojak
 
 
26.07.19 21:09
xangor
 
 
03.08.19 10:40
lavoisine
 
 
03.08.19 12:10
xangor
 
 
03.08.19 12:32
xangor
 
 
03.08.19 12:34
Adjutante
 
 
03.08.19 12:36
xangor
 
 
03.08.19 12:37
Adjutante
 
 
03.08.19 16:14
Meriadoc
 
 
03.08.19 22:47
Irrwisch
 
 
03.08.19 12:57
pvm
 
 
03.08.19 14:51
Feliciah
 
 
03.08.19 16:08
BlackJack
 
 
03.08.19 17:11
Lucan-7
 
 
03.08.19 17:17
Katy3
 
 
03.08.19 22:53
pvm
 
 
03.08.19 22:48
Irrwisch
 
 
04.08.19 19:14
Turmfalke1

Fake News und religiöse Texte

Danke für das Thema... ich finde die Frage nach der Historizität des NT ausgesprochen interessant. Danke für deine Mühe an dieser Stelle.

Grundsätzlich stimme ich dir erst einmal in wesentlichen Punkten zu. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Leute wie Lukas tatsächlich mit Augenzeugen gesprochen haben. Und falls er es nicht persönlich getan haben sollte, dann trifft das wohl zumindest auf seine Quellen zu. Das ergibt sich meiner Ansicht nach nicht nur aus dem Selbstanspruch, sondern auch aus der Struktur der Texte, die nicht wie aus einem Guss, sondern zusammengestückelt wirken, teils wohl auch aus unterschiedlichen Perspektiven.
Insofern stimme ich dir zunächst mal zu, dass man die Evangelien erst mal als historische Quelle betrachten muss.

Bleibt die Frage nach der Zuverlässigkeit, auf die du hier ja hinaus willst. Und da sehe ich die Sache, wie du dir wohl denken kannst, weitaus kritischer.

An dieser Stelle kommt man nicht umhin, zunächst einmal grundsätzliche Fragen zu stellen. Als da wären etwa:

- Sind Berichte, von denen selbst Glaubwürdigkeit behauptet wird, automatisch zuverlässig?

- Neigen Anhänger religiöser Organisationen dazu, eher neutral und wahrheitsgemäss zu berichten - oder eher einseitig im Sinne ihres Glaubens?

- Lag es in Lukas Absicht, einen historisch neutralen und notfalls kritischen Bericht zu verfassen, oder ging es ihm in erster Linie darum, seinen Glauben zu bestätigen und zu verbreiten?

Allein diese Fragen zeigen schon, auf welchem dünnen Eis du dich hier bewegst, wenn du aus einer behaupteten Zuverlässigkeit automatisch auf eine reale Zuverlässigkeit schliesst - und auf Lukas fehlende Neutralität gar nicht erst eingehst.
Und mir scheint, du machst es dir auch zu einfach, indem du praktisch nur die beiden Extreme "neutraler, wahrheitsgemässer Bericht" einerseits oder "bewusste Lüge" andererseits zulässt.

Daher an dieser Stelle ein kurzer Schwenk zu den in der Überschrift erwähnten "Fake News". Ich will hier die Zusammenhänge nicht überstrapazieren, es geht mir hier nur um einen bestimmten Aspekt: Dass Menschen dazu neigen, falsche Berichte für bare Münze zu nehmen, wenn es nur zu ihrem eigenen Weltbild passt und es dadurch bestätigt wird.

Dieses Phänomen ist real, und sollte daher an dieser Stelle als weitere Möglichkeit in Betracht gezogen werden. Demnach wäre Lukas zwar bestrebt gewesen, wahrheitsgemäss zu berichten - er beurteilte Berichte aber allein danach, ob sie in sein Weltbild passten.
Denn genau das ist ein typisches Muster für religöse Menschen (Wie man auch hier auf jesus.de jeden Tag erleben kann).


xangorzum BeitragEine Kirche, die bald noch lebende Augenzeugen Jesu auskommen musste, brauchte deren authentischen Berichte eben in schriftlicher Form.


Und die Gedächtnisleitung der Jünger/Apostel/Augenzeugen Jesu war dazu durchaus in der Lage:


Prinzipiell halte ich das zwar für möglich... aber wirken die Evangelien in ihrer Struktur tatsächlich wie auswendig gelernte Texte?
Ich bin dafür kein Fachmann, aber das erscheint mir absolut nicht so - ganz anders als beim Koran, bei dem bewusst auf eine wörtliche Überlieferung wert gelegt wurde.


xangorzum BeitragPaulus war also keineswegs „der Erfinder des Christentums“ wie einige meinen, sondern auch ein spezieller (Augen-)Zeuge (des auferstandenen) Jesus.


WAs allerdings nichs daran ändert, dass es ohne Paulus wohl kein Christentum gegeben hätte... zumindest nicht in nennenswerter Weise.


xangorzum BeitragWie konnte es nun dazu kommen, dass, trotzt der überragenden historischen Evidenz für die Augenzeugen Jesu im NT und der Kirchengeschichte, die Augenzeugen in der historisch-kritischen Theologie lange weitgehend verschwunden waren?


Der Hauptgrund dafür waren dogmatisch-weltanschauliche Gründe! Durch die Aufklärung wurde in der Theologie ein kausalmechanisches Weltbild samt methodischer Atheismus und aufgeklärter Dogmatik etabliert:


Das lässt sich vielleicht nicht völlig von der Hand weisen, aber auch hier versuchst du wieder, zwei Extreme gegeneinander auszuspielen und suggerierst, man müsse sich für eines von Beiden entscheiden.

Die Möglichkeit, dass die historische Evidenz gar nicht so gross ist, wie du sie hier darzulegen versuchst, lässt du dabei wohl bewusst aus dem Spiel.

Dabei ist die historisch korrekte Überlieferung nur eine von sehr vielen Möglichkeiten... und wenn man es nüchtern betrachtet, keineswegs die Wahrscheinlichste.

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz