Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Der Thread ist geschlossen!

veraltet

Ansicht wird aktualisiert
 
 
17.09.19 09:12
Arcangel
 
 
17.09.19 09:33
Groffin
 
 
17.09.19 09:52
Tagesschimmer
 
 
17.09.19 19:22
Geistwissen
 
 
17.09.19 20:46
Ungehorsam
 
 
17.09.19 21:16
pvm
 
 
18.09.19 09:47
deborah71
 
 
20.09.19 12:32
deborah71
Jesus.....  (12)
 
 
20.09.19 15:48
Ga-chen
 
 
20.09.19 15:52
Ga-chen
 
 
27.09.19 07:35
Ga-chen
 
 
28.09.19 13:44
derBuntschnabel
 
 
14.10.19 08:24
adelfos3

Re: Zwei Klassen Christentum

Es gibt sie leider, diese Christen, die sich für etwas Besseres halten.

Die hier von dir angeführten Bibelstellen kannst du nicht 1:1 in unsere Zeit übertragen. Sie stehen im polytheistischen Kontext des Urchristentums. Für manchen Konvertiten war Christus nur ein weiterer zu verehrender Gott. Man wollte ja nichts falsch machen und niemanden in der Götterwelt mißachten, um seinen Zorn nicht auf sich zu ziehen, also wurde weiter den alten Göttern gehuldigt und Christus wurde da mit eingereiht. Die alten Götter erhoben ja keinen Exklusivitätsanspruch so wie Christus - darauf weisen Johannes und Paulus in ihren Schriften hin. Diejenigen, die meinten, nichts falsch zu machen, indem sie alle "Gottheiten" gleich verehrten, machten gerade dadurch den größten Fehler. Das immer wieder zitierte Wort "überwinden" bezieht sich meiner Meinung nach darauf, daß die alten Götter überwunden werden sollen und nur Christus allein angebetet werden soll.

Also kein Christ 1. oder 2. Klasse. So etwas ist Nonsens.

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2020 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz