Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Ansicht wird aktualisiert
 
 
09.09.19 13:01
mirirose
 
 
09.09.19 13:45
Tagesschimmer
 
 
09.09.19 15:54
marieta
 
 
09.09.19 16:21
Meriadoc
 
 
09.09.19 17:08
qdspieler
Re: verletzt  (182)
 
5 
09.09.19 17:24
Jadwin
 
 
09.09.19 17:41
Glitzerwelt
 
 
09.09.19 18:14
Aqua-marin
 
 
09.09.19 20:16
Suzanne62
 
 
09.09.19 20:40
Ungehorsam
Re: verletzt  (100)
 
 
09.09.19 23:29
Katy3
 
 
10.09.19 00:21
deborah71
 
 
10.09.19 10:21
Tineli
 
 
10.09.19 17:34
cookiee
 
13 
10.09.19 20:31
Groffin
Dilemma  (6)
 
 
04.10.19 20:10
alexs-692001
 
 
23.10.19 14:02
MissMarple91

Re: verletzt

Darf ich ein paar Rückfragen stellen?

Was bedeutet "ständig"? Manchmal hilft es auch dieses Problem objektiv zu betrachten.

Versuche zu definieren was genau dich an diesem Verhalten verletzt. Das ist wichtiger als es auf den ersten Blick scheint. Welche Angst liegt da zu Grunde? Zweifelst du an dir selbst? Magst du dich und deinen Körper nicht? Hast du Angst davor, verlassen zu werden?

Arbeitet an eurer Kommunikation. Ich kenne euch nicht und weiß nicht, wie es abgelaufen ist, ich lese aus deinem Beitrag heraus, dass du dich nicht ernst genommen und wahrgenommen fühlst in deinen Ängsten. Kann es sein, dass er sich durch die Art und Weise der Konfrontation angegriffen gefühlt hat?

Eine Idee zur Lösung: Wie wäre es mit einer Art Rollenspiel? Nicht zwingend dieses abstruse aus Filmen, aber eine Veränderung deines Kleidungsstils. Vielleicht eine andere Frisur, ein ganz anderes Kleid, was du im Alltag nicht tragen würdest, High Heels wenn du sie sonst nicht trägst, ein anderes Make up. Je nachdem wie du dich fühlst kannst du auch als "andere" Frau mit ihm ausgehen. Du musst dich dabei gar nicht total verstellen. Im Fokust steht eine optische Veränderung. Das reicht oft schon aus um dem "Steinzeitteil" des männlichen Gehirns das Gefühl von "neu" zu geben und damit hast du in der Regel ein Bedürfnis deines Mannes befriedigt, das er zwar gut abstellen kann durch Vernunft, womit du ihm aber sicher eine Freude bereitest. Ein Vorschlag wäre es alle Mal wert.

Mein Tipp: Versuche die Denkweise deines Mannes wertzuschätzen. Es kann auch sein, dass er durch das Ansehen der Bilder ein Bedürfnis stillt das er hat, aber das er nicht aktiv erfüllen möchte, weil er dich zu sehr liebt und eure Ehe dafür zu sehr wertschätzt. Das kann natürlich alles gar nicht auf deinen Mann zutreffen, allerdings kann es auch genauso sein. Du könntest ihm auf diese Weise in der Kommunikation begegnen und es ihm so einfacher machen sich zu öffnen.

Meiner Erfahrung nach öffnen sich Männer nur dann, wenn sie sich sicher fühlen und keine Angst vor Verurteilung haben müssen. Lasst uns also als Frauen versuchen in einem Rahmen unseren Männern eine Brücke zu bauen um innerhalb der Beziehung wertschätzend die Bedürfnisse wahrzunehmen und zu berücksichtigen.

Ich wünsche euch von Herzen alles Gute.

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz