Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Der Thread ist geschlossen!

veraltet

Ansicht wird aktualisiert
 
 
09.08.19 11:58
anonyma 88f003ca6
 
 
09.08.19 12:03
tristesse
 
 
09.08.19 12:39
anonyma 88f003ca6
 
 
09.08.19 13:18
tristesse
 
 
09.08.19 13:38
anonyma 88f003ca6
 
 
09.08.19 13:52
Tatokala
 
 
09.08.19 16:49
tristesse
 
 
09.08.19 16:58
Suzanne62
 
 
09.08.19 15:00
agapia
 
 
09.08.19 16:43
Herbstrose
 
 
09.08.19 19:14
Tatokala
 
 
09.08.19 23:35
Herbstrose
 
 
10.08.19 01:13
Suzanne62
 
 
09.08.19 23:01
bilangu
 
 
10.08.19 11:56
anonyma 88f003ca6
 
3 
10.08.19 15:04
speedysweety
 
 
10.08.19 15:37
Herbstrose
 
 
10.08.19 15:46
Tatokala
 
 
10.08.19 16:16
speedysweety
 
 
10.08.19 20:08
Tatokala
 
 
10.08.19 18:32
anonyma 88f003ca6
 
 
10.08.19 20:21
Tatokala
 
 
10.08.19 21:38
speedysweety
 
 
10.08.19 22:53
anonyma 88f003ca6
 
 
10.08.19 23:20
speedysweety
 
 
10.08.19 23:19
Herbstrose
 
 
10.08.19 15:36
Herbstrose
 
 
12.08.19 08:22
tristesse
 
 
12.08.19 10:34
anonyma 88f003ca6
 
 
12.08.19 13:07
tristesse
 
 
12.08.19 13:35
anonyma 88f003ca6
 
 
12.08.19 13:42
Herbstrose
 
 
12.08.19 13:36
Herbstrose
 
 
12.08.19 13:42
anonyma 88f003ca6
 
 
12.08.19 13:47
Tatokala
 
3 
11.08.19 10:22
deborah71
 
 
11.08.19 21:17
Tatokala
 
 
12.08.19 11:47
anonyma 88f003ca6
 
 
12.08.19 12:10
deborah71
 
 
12.08.19 13:26
anonyma 88f003ca6
 
 
12.08.19 13:32
deborah71
 
 
12.08.19 13:34
tristesse
 
 
12.08.19 13:39
anonyma 88f003ca6
 
 
12.08.19 13:48
deborah71
 
 
12.08.19 13:57
Tatokala
 
 
12.08.19 15:08
speedysweety
 
7 
13.08.19 13:05
tristesse
 
 
13.08.19 16:13
speedysweety
 
 
13.08.19 17:44
Sternenbluete
 
5 
13.08.19 01:03
Suzanne62
 
 
13.08.19 10:44
tristesse
 
 
13.08.19 11:22
Herbstrose
 
 
13.08.19 12:40
Tatokala
 
 
12.08.19 00:36
Suzanne62

Leiterin verhält sich eigenartig

Ich frage mich, ob ich ein Problem direkt ansprechen sollte oder ob ich damit zu weit gehe.

Wir sind (oder waren?) befreundet und in der gleichen Gemeinde. Allerdings gehört der Bereich, den sie leitet, nicht direkt zur Gemeinde und auch sonst lebt sie nicht in solchen Beziehungen, dass ich mich an jemanden wenden könnte, der Einfluss auf sie hat. Ihr Mann hat sich wohl entschieden, die meisten ihrer Anschauungen zu teilen und sich ansonsten um Frieden zu bemühen.

Das erwartet die Leiterin auch von mir. Ich habe aber das Gefühl, dabei schon zu weit gegangen zu sein und kann nun nicht anders, als ungewollt ständig in Opposition zu sein. (Sie erwartet, dass man sich für sie positioniert)

Es geht meistens um Disziplin in der Gruppe, Loyalität, Manipulation und Ausgrenzung, was aber nur von ihr so wahrgenommen wird. Mit jeglichen Personen, die Leitung ausüben, hat sie schnell Konflikte. Sie verbreitet ihre Ansichten unter Unbeteiligten und streut missverständliche Informationen oder hält sie zurück, sodass es schon einiges an Einfühlungsvermögen braucht, um unsere eigentlich einfachen Abläufe zu organisieren. Trotzdem läuft alles ganz gut.

Ich denke mittlerweile, das ihr Verhalten von einer Krankheit herrührt. Sie hat eigentlich eine (schwerwiegende, körperliche) Diagnose, vertritt aber auch den Grundsatz, dass offenes Reden darüber unserer Arbeit schadet. Ich vermute, dass sie auch innerlich Abstand davon nimmt, sich mit der Krankheit auseinanderzusetzen und gerade das zu diesem Verhalten führt.

Manchmal fragt sie ganz verzweifelt, warum all diese Kämpfe ständig zu bestehen sind oder warum sie jetzt auch noch xy gegen sie wendet. Vielleicht sollte ich dann doch mal die Krankheit ansprechen?

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz