Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Ansicht wird aktualisiert
 
 
01.09.19 22:53
tristesse

SPF #397 - Singlealltag.

Hallo liebe Singles.

Dies ist ein Ort für Singles oder ehemalige Singles oder andere nette Leute um sich einfach über das auszutauschen, was gerade so geht, was eine/n beschäftigt oder was unbedingt jemandem mitteilen möchte.
Hier ist jeder und jede willkommen, der /die sich an die Spielregeln hält. Und diese sind eigentlich ganz einfach. Neben den allgemein bei jesus.de geltenden Regeln, wie Respekt, Höflichkeit, etc.pp. ist uns hier sehr wichtig, dass die Beiträge "singlekonform" sind und / oder nicht die Singles, die unter ihrem Alleinsein leiden, womöglich triggern.

Soweit die Eröffnung.

Ich dachte, ich erbarme mich mal und mach einen neuen Thread auf.

Heute hatte ich Besuch von Knut (wer nicht weiß wer das ist, im vorigen Thread hab ich einiges erzählt) und wir unterhielten uns darüber, wie es für uns ist Single zu sein. Wir sind beide ja schon sehr lange allein unterwegs. Er ist gerade auf der Durchreise von einem Urlaub in den nächsten und meinte zu mir "Und dann kommst du nachts nach Hause in die leere Wohnung, hast einen Tag, dich zu organisieren, bis du weiter fährst und hast keinen, der auf dich wartet und dir hilft, die nächsten Stunden zu organisieren. Da stehst du dann da mit deiner Wäsche in der Hand..."

Das hat mein Herz berührt.
Und ich kann das gut verstehen. Ich bin es gewohnt in eine leere Wohnung zu kommen, meistens macht es mir nichts aus. Aber gerade in Zeiten, wo man auf Hilfe von außen angewiesen ist, wie jetzt letztes Jahr beim Umzug, den ich super organisiert bekommen habe, aber allein organisieren musste... oder zu Weihnachten, wo niemand die Karten mitunterschreibt, der Gottesdienst, wo man allein kommt und allein geht... das sind Momente die mir weh tun.

Habt Ihr solche Momente auch? Könnt Ihr das gut auffangen?

Und was ist schön für Euch am Singlesein?
Gerade jetzt wo ich so schön am Malen bin, genieße es durchaus, wenn abends keiner mehr was von mir will und ich vor mich hinpinseln kann. Ich kann recht gut allein mit mir sein.

Sex vermisse ich manchmal Auch wenn ich nicht weiß, ob ich eine zweite Person überhaupt in meinem Bett die ganze Nacht ertrage Solche Sachen halt.

Ich würde auch gern ein paar Stunden weniger arbeiten, mit zunehmendem Alter fällt mir eine 40 Stunden Woche schwer, aber ich verdiene halt zu wenig für weniger *seufz* Ich bin dankbar für eine Arbeitsstelle, wo Rücksicht darauf genommen wird, dass man älter wird. Das sehe ich bei den Kolleginnen, die älter sind.

Das ist so in etwa das Thema, was ich mich bewegt, natürlich darf auch themenfremd diskutiert werden.

Freu mich über Euch!
Trissi

PS:
Niemals aufgeben!
Niemals kapitulieren!
*Tschakka*

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz