Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!
« zurück

Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

11.09.2019 20:33 Uhr

Ich besuche seit einem Jahr eine sympatische, mittelgroße Gemeinde. Mittlerweile habe ich etliche nähere Kontakte und fühle mich eigentlich sehr wohl.

Am Anfang hatte ich ein Gespräch mit dem Pastor. Ich dachte, er würde mich herzlich willkommen heißen. Aber neben der Vorstellung der Gemeinde und ein paar netten Worten erklärte er mir auch recht ausführlich, dass die Gemeinde nicht gerade für Leute wie mich gemacht sei, die nicht frisch zum Glauben gekommen sind. Nach einigen Angstminuten, in denen ich dachte, ich werde zum Gehen aufgefordert, kam noch ein Hammer. Er verdrehte einige Worte von mir ganz extrem, wurde richtig eng und streng. Dann war wieder alles gut und bis heute ist er echt nett zu mir. So ist er auch sonst, offen und locker, hält sehr gute Predigten und macht auch sonst seine Arbeit gut, soweit ich das einschätzen kann.

Als ich ihn jetzt um ein Gespräch bat, um meine Gemeindezugehörigkeit zu klären, wurde er ein wenig patzig: Das könne ja nur ich entscheiden. Wieder kein "herzlich willkommen". Niemand sonst in der Gemeinde scheint das so zu erleben. Dabei habe ich erst eine Person getroffen, deren erste Gemeinde diese Gemeinde ist. Im letzten Gottesdienst sprach wieder jemand ganz offen davon, dass er schon von Kindheit an in Gemeinden ist. Deshalb denke ich, dass der Pastor mit mir speziell ein Problem haben könnte, das er nicht aussprechen möchte.

Ich vermute, es liegt einfach am nicht vorhandenen "Stallgeruch". Ich gehöre einer anderen sozialen Schicht an als nahezu alle in der Gemeinde und habe auch einen anderen biografischen Hintergrund. Dazu würde er aber nie ein offenes Wort sagen.

Ich würde gern in der Gemeinde bleiben, aber hat das überhaupt Zukunft? Außer beim Pastor fühle ich mich sehr gemocht und ein Leitungsamt strebe ich sowieso nicht an.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

11.09.2019 21:59 Uhr

Aus deiner Erzählung lese ich schon zwei Ablehnungssituationen.

Ein Hirte, der gleich Angst auslöst.... da wäre es schon gut, wenn du für dich herausfinden könntest was das mit dir macht.

Du fühlst dich eigentlich sehr wohl.... es wäre gut, wenn du dem eigentlich nachgehen würdest .... was ist das un-eigentlich im Hintergrund, was Unbehagen auslöst.

Prüfe deine Entscheidung ruhig ein wenig länger... aktuell hast du noch kein freudiges Ja.... das halte ich für ein wichtiges Signal.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

11.09.2019 22:05 Uhr

deborah71zum BeitragDu fühlst dich eigentlich sehr wohl.... es wäre gut, wenn du dem eigentlich nachgehen würdest .... was ist das un-eigentlich im Hintergrund, was Unbehagen auslöst.
Es sind nur die Momente mit dem Pastor, die mich verunsichern, mehr ist da nicht.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

11.09.2019 22:18 Uhr

Diese Momente sind dir so wichtig, dass du sie ziemlich genau beschreibst und hier thematisierst.

Auch dein Threadtitel bringt zum Vorschein, dass da eine Unsicherheit besteht über erwünscht oder angenommen sein.

Es ist nicht klar, ob er sich um dich sorgte oder ob es etwas anderes ist.

Er hat natürlich recht damit, dass er deine Entscheidung nicht treffen kann.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

11.09.2019 22:58 Uhr

deborah71zum BeitragEs ist nicht klar, ob er sich um dich sorgte oder ob es etwas anderes ist.
Welche Sorge um mich könnte da dahinter stecken?
deborah71zum BeitragEr hat natürlich recht damit, dass er deine Entscheidung nicht treffen kann.
Hätte er einfach mal "willkommen" gesagt, wäre ich längst drin. Wenn ich mich aufdränge, ist das keine gute Basis dafür, irgendwann mal ein ganz normales Gemeindemitglied zu sein. 5. Rad am Wagen ist ein unangenehmer Platz.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

11.09.2019 23:43 Uhr

anonyma 330ab9dc3zum BeitragWelche Sorge um mich könnte da dahinter stecken?


Du hattest da schon Anhaltspunkte genannt....
- da sind evtl Unterschiede im theologischen Hintergrund, weil du schon länger im Glauben stehst und natürlich deine geprägten Sichtweisen hast. Das ist nichts Verkehrtes...kann trotzdem Reibungspunkte geben
- Spannungen durch eine andere soziale Schicht, ob du dich da wohlfühlst
- andere Biografie, wie schnell findest du Anschluß und fühlst dich nicht alleine oder angefremdelt


anonyma 330ab9dc3zum BeitragHätte er einfach mal "willkommen" gesagt, wäre ich längst drin. Wenn ich mich aufdränge, ist das keine gute Basis dafür, irgendwann mal ein ganz normales Gemeindemitglied zu sein. 5. Rad am Wagen ist ein unangenehmer Platz.


Hast du schon Erlebnisse gehabt mit 5. Rad am Wagen in anderen Gruppen oder Familie?
Wie kommst du auf die Idee, dass du dich aufdrängen könntest?
Wie schnell baut sich ein Abgelehnt-Gefühl auf, wenn jemand gerade keine Zeit hat oder nicht gut drauf ist?

Das sind Fragen zum Überdenken, nicht zum hier beantworten...

Hätte er willkommen gesagt.... das ist ein starker Punkt für dich...


Nachtrag vom 12.09.2019 00:19:33


Es ist deine Entscheidung, sagte er.... das heißt doch: ich habe nichts dagegen... mach mal, wie du möchtest.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 12:49 Uhr

deborah71zum BeitragHätte er willkommen gesagt.... das ist ein starker Punkt für dich...
ER hätte zumindest nicht sagen sollen, dass ich eigentlich nicht willkommen bin. Ist er es nicht, der mit dem Gemeindebau beauftragt ist? In meinen Augen darf er auch ablehnen, nur wäre es netter, wenn er mir klar macht, was los ist und mich nicht einfach am langen Arm verhungern lässt.
deborah71zum BeitragEs ist deine Entscheidung, sagte er.... das heißt doch: ich habe nichts dagegen... mach mal, wie du möchtest.
Findest du? Es kann auch heißen: Wegen dir werde ich mich nicht in die Nesseln setzen und was verfängliches sagen. Bleib einfach, vielleicht kannst du dich nützlich machen, aber erwarten kannst du nichts. Das ist nicht, was ich hoffe, wie es ist, aber meine Befürchtungen.

Warum nimmt er einen nicht unerheblichen Teil unseres Termins, um zu begründen, warum ich nicht in die Gemeinde passe, begründet das dann so, dass fast die ganze Gemeinde betroffen wäre, nur bekommen das andere nicht gesagt? Sowas ist keine Begründung, zurück bleibt nur das passt-nicht.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 13:28 Uhr

Ihr beide habt euch bei dem Erstgespräch schon verhakt.

Gelingt es dir nicht, deinen Verhakungspunkt aufzulösen, tut es keinem gut.

Meine Fragen sollen dir helfen, Klarheit zu gewinnen, möglichst ohne dass ich Partei ergreife.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 15:16 Uhr

deborah71zum BeitragMeine Fragen sollen dir helfen, Klarheit zu gewinnen, möglichst ohne dass ich Partei ergreife.


Das klingt so nach: "Ich mach hier jetzt mal den Psychologen".


Über kurz oder lang ist es vielleicht besser, Partei zu ergreifen.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 15:42 Uhr

Tatokalazum Beitrag
Über kurz oder lang ist es vielleicht besser, Partei zu ergreifen.


Das sehe ich nicht so. Denn dann geht es nicht mehr um die Lösung einer Aufgabe, sondern gegen eine Person.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 19:37 Uhr

Sollte man sich lieber endlos in einem unfruchtbaren Dialog aufreiben? Dann wäre es besser, einen Schlußstrich zu ziehen.

lg
Tatokala

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 19:46 Uhr

Einspruch abgelehnt da off topic

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 22:25 Uhr

Soweit ist es vielleicht nicht, richtig. Ich meine nur prinzipiell.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 15:58 Uhr

Tatokalazum Beitrag
Über kurz oder lang ist es vielleicht besser, Partei zu ergreifen.

Das ist hier im Forum oft schwer, weil man nur sehr wenig über eine Situation weiß. Vielleicht besser, wenn man wirklich nur GEdankenanstöße gibt, die der andere nutzen kann oder auch nicht.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 18:43 Uhr

Aber aus den wenigen Infos, die man hier hat und die auch z.T. durch ganz normale Dinge zu erklären sind, sollte man hier noch keine Partei ergreifen. Von daher finde ich es richtig, erst einmal Fragen zu stellen.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 00:13 Uhr

anonyma 330ab9dc3zum BeitragHätte er einfach mal "willkommen" gesagt, wäre ich längst drin.


Ich kenne solche Situationen (nicht im gemeindlichen Bereich). Daß man etwas bestimmtes erwartet.

Kann auch an der eigenen Erwartungshaltung liegen. Vielleicht ist es auch einfach nicht sein Stil, "willkommen" zu sagen?

Ist das denn so wichtig, wenn du dich sonst wohl fühlst? Ich weiß nicht, wie groß die Gemeinde ist, aber vielleicht hat er es gar nicht so damit, zu jedem einzelnen Gemeindemitglied ein persönliches Verhältnis zu pflegen?


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 12:56 Uhr

Tatokalazum Beitragaber vielleicht hat er es gar nicht so damit, zu jedem einzelnen Gemeindemitglied ein persönliches Verhältnis zu pflegen?
Das will ich auch nicht. Es wäre aber überhaupt nicht nötig gewesen, zu sagen, dass ich irgendwie nicht dazupasse. Das wird ja offensichtlich von dem Rest der Gemeinde nicht so empfunden. Ich habe auf diese Weise immer das Gefühl, etwas gewaltsam an mich zu reißen, wenn ich irgendetwas gemeindeinternes besuche.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 00:28 Uhr

Naja, die Frage ist ja einfach: Wie wichtig ist es dir mit dem Pastor klar zu kommen?

Ich bin derzeit in einer Gemeinde, die vier Pastoren hat. Mit zwei davon habe ich noch nie ein Wort gewechselt Will ich auch gar nicht.

Solange du nicht daran gehindert wirst dein Glauben zu leben und mitzuarbeiten, sehe ich jetzt kein großes Problem.

Wenn du es klären willst bleibt dir nicht anderes übrig als mit dem Pastor darüber zu reden. Wir können dir nicht sagen, was in seinem Kopf vor sich geht.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 12:58 Uhr

lhoovpeezum BeitragWenn du es klären willst bleibt dir nicht anderes übrig als mit dem Pastor darüber zu reden.
Ja, hoffentlich bin ich geschickt genug, dass ich rausfinde, was wirklich ist oder wirklich nicht ist.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 00:39 Uhr

Wie groß ist denn diese Gemeinde? Wie du schreibst bist du mit allen Menschen sehr zufrieden, nur beim Pastor bist du dir nicht so sicher wo du und er steht.

Wenn die Gemeinde größer ist, dann kommt man generell nie mit allen gleich gut aus. Es ist vielleicht etwas komisch, wenn man gerade mit dem Pastor am wenigsten gut aus kommt, kann aber passieren, es ist halt auch Menschlich und muss nicht viel mit dir zu tun haben.

Warum möchtest Du ein registriertes Gemeindemitglied sein? Wenn man in das NT bzw. in die Apostelgeschichte schaut, dann gab es weder einen Mitgliedsantrag noch sonst etwas in die Richtung. Das mit dem Mitglied sein, dass haben sich Menschen ausgedacht um eine Struktur zu haben, viele Gemeinden haben aber nur deswegen offizielle Mitglieder, weil das wegen dem Recht und der Steuer so verlangt wird.

Ich war nie offizielles Mitglied und habe auch nie danach gefragt. Es ist biblisch nicht notwendig, und oft hat es sogar mehr Nachteile als Vorteile. Weil wenn man offizielles Mitglied ist, wird auch mehr von einem erwartet. Wenn es dich nicht stört, dann sei einfach kein Mitglied. Das löst zwar dein Problem nicht, aber wenn du ab und zu bei Gelegenheit mit anderen Mitgliedern darüber sprichst, ergibt sich das mit der Zeit von alleine. Vielleicht Pastor einfach nur Zeit, weil du besonders bist.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 13:00 Uhr

Stefantweeetyszum BeitragWenn die Gemeinde größer ist, dann kommt man generell nie mit allen gleich gut aus. Es ist vielleicht etwas komisch, wenn man gerade mit dem Pastor am wenigsten gut aus kommt, kann aber passieren, es ist halt auch Menschlich und muss nicht viel mit dir zu tun haben.
So könnte ich es betrachten, dass einfach die Chemie nicht richtig stimmt zwischen uns, aber nicht, weil wirklich etwas vorliegt, sondern wegen den unterschiedlichen Hintergründen.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 17:27 Uhr

das neue testament kannte sehr wohl die verbindliche zugehörigkeit zu einer ortsgemeinde. die gemeinde wurde von jesus ausdrücklich als sein körper eingesetzt, der seinen dienst weiterführen soll. diesen dienst können wir nur fortführen, wenn wir verbindlich in eine lokale gemeinschaft eingebunden sind, weil wir nur dort die notwendige ergänzung erleben um nicht in einseitiges abzudriften. in den briefen werden wir ermahnt, zu den versammlungen zu gehen.

ich sehe es als symptom eines westlichen konsumdenkens, dass man zwar in eine gemeinde geht, aber nicht verbindlich teil davon sein will. in der bibel finde ich diese unverbindliche zugehörigkeit nirgends. ich würde als leiter niemandem, der nicht teil von uns sein will, einen dienst übertragen der mit irgendeiner form von geistlicher verantwortung verbunden ist. jede gemeinde hat einen bestimmten auftrag von gott, eine von gott gegebene vision (oder sollte das zumindest haben), daher können nur jene menschen geistliche verantwortung übernehmen, die bereit sind, diese vision mitzutragen. wenn sie das nicht können, sind sie als gäste immer herzlich willkommen, mehr aber nicht.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 19:52 Uhr

helm.helmzum Beitrag wenn wir verbindlich in eine lokale gemeinschaft eingebunden sind


helm.helmzum Beitrag in der bibel finde ich diese unverbindliche zugehörigkeit nirgends.


Und wo wird dann eine verbindliche Zugehörigkeit zu einer Ortsgemeinde verlangt? Ich bin kein Experte im NT, aber ich habe noch nie was von einem Antrag gelesen der zwischen Gast und Mitglied einer Ortsgemeinde unterscheidet. Es gibt die Taufe als sichtbare Zeichen, was in meiner Gemeinde ein großes Event war, aber sonst? Vielleicht kennst du dich aber auch besser aus.

Da es im NT nur wenige feste Regeln gibt, kann jede Gemeinde auch entscheiden wie die Struktur ist. Die großen Kirchen haben eine feste Struktur, ich kenne auch kleine, die haben eine völlig andere Struktur. Es gab in meiner ersten Gemeinde Älteste / Diakone, dann eben Gemeindemitglieder und Gäste. Ein Gemeindemitglied war aber grundsätzlich jeder der Christ gewesen ist und getauft war.

Wenn ich darüber nachdenke, dann gab es auch "wichtigere" Mitglieder die bei Entscheidungen gefragt oder angehört wurden. Wenn man da rein kommen wollte musste man fragen oder wurde gefragt. Dann gab es eine Abstimmung, ich denke ein wichtiger Punkt war z.B. vorbildliches Verhalten oder auch Ortstreue.

Von den 160 Mitgliedern / Gästen waren vielleicht 15 oder 25 in dem Bereich, für mich war das aber nie ein Thema. Diese Treffen gab es nur alle paar Monate und hatte mit Diensten und so wenig zu tun. Wir hatten Prediger die waren nicht in dem Bereich. So wie ich das verstanden habe, hat man das gemacht um den Ältesten bei Entscheidungen zu helfen. Biblisch verteidigt oder begründet hat man das aber nicht.

Dienste und so wurden auch verteilt, dabei war es unerheblich ob man zu den 15 besonderen Mitgliedern gehört hat oder nicht. Wer verbindlich einen Job übernehmen wollte, hat sich in die Listen eingetragen. Wenn ein Ältester nicht einverstanden war, dann hat man das gesagt bekommen.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 21:07 Uhr

Die Mitgliedschaft ist aber nicht gerade ein Indiz für Verbindlichkeit.

Ich bin noch immer Mitglied der Gemeinde, in der ist aufgewachsen bin. Da war ich bestimmt schon 7 Jahre nicht mehr
Dagegen bin ich in meiner jetzigen Gemeinde seit nun gut einem Jahr verbindlich mit dabei ohne Mitglied zu sein und die Leute können auf mich zählen, wenn ich etwas zu sage. Das Thema Mitgliedschaft ist bis her nicht aufgekommen.

Ich kenne sogar sehr verbindliche Menschen, die sehr viel für ihre Gemeinde tun ohne Mitglied oder je getauft worden zu sein.

Evtl. ist es auch ein Gesellschaftliches Ding, dass Mitgliedschaft immer weniger "zählt" (siehe Gewerkschaften, Parteien, Kirchen, Vereine, überall schwinden die Mitgliederzahlen). Das würde ich aber nicht gleichsetzen damit, dass die Menschen heute nicht mehr so verbindlich sind.

Ganz davon ab, werde ich aber wohl noch in diesem Jahr Mitglied in meiner jetzigen Gemeinde. Das werde ich aber im Stillen umsetzen ohne das es groß jemand mit bekommt.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 22:07 Uhr

lhoovpeezum Beitrag Das würde ich aber nicht gleichsetzen damit, dass die Menschen heute nicht mehr so verbindlich sind.


Gerade Kirchen haben viele Mitglieder, aber viele Mitglieder zahlen Steuern und gehen an Weihnachten mal hin... und das wars. Es gibt nicht umsonst den Witz: Wie oft geht ein Mitglied einer Kirche im Leben in die Kirche? 3 mal, davon wird man 2x unfreiwillig rein und raus getragen ;)

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 07:39 Uhr

Ich würde in dem Fall das Gespräch mit der Gemeindeleitung suchen. Denn in einer Gemeinde sollte es egal sein, woher man kommt, welcher "Schicht" man angehört, wie lange man schon gläubig ist ...


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 13:02 Uhr

Herbstrosezum Beitrag in einer Gemeinde sollte es egal sein, woher man kommt, welcher "Schicht" man angehört, wie lange man schon gläubig ist ...
Warum soll es nicht die Freiheit für eine Gemeinde geben, sich eine spezielle Zielgruppe zu suchen? Aber in diesem Fall würde ich dazu gehören, da einfach der Wohnort und ein paar geistliche Kriterien genannt werden.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 17:05 Uhr

Warum soll eine Gemeinde eine Zielgruppe definieren? Das widerspricht sich doch mit dem Sinn von Gemeinde.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 17:16 Uhr

Weil es SEIN Reich ist, SEINE Gemeinde.
Nicht unsere, nicht die von Menschen, die sich eine Zielgruppe aussuchen.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 17:21 Uhr

eine gemeinde sollte natürlich ein klares profil haben. keine gemeinde kann alles abdecken. das sollte wenn, dann aber klar so gesagt werden. wir handhaben es so, dass wir sagen, was uns wichtig ist, und wie wir unseren glauben leben wollen. wenn jemand diesen weg mit uns gehen will, freuen wir uns. und wenn nicht, haben wir eine liste anderer gemeinden, die wir empfehlen können.

was ich nicht verstehe ist, dass der pastor sich nicht deklariert. das heißt: warum er nicht offen darüber spricht, warum er glaubt, dass diese gemeinde nicht die "richtige" ist für dich. ich finde, dass man über so etwas ganz normal und vernünftig reden kann. aber das musst du mit ihm persönlich klären.

ich finde es sehr hilfreich, in solchen fragen das persönliche rauszunehmen und bei der sache zu bleiben. du kannst ja sagen, dass du gerne mitglied werden möchtest und ob aus seiner sicht etwas dagegen spricht. ich finde es übrigens gut und wichtig, sich zu deklarieren und zu sagen: das ist meine gemeinde, wir brauchen diese verbindliche zugehörigkeit. das neue testament kennt keine schriftliche mitgliedschaft, aber sehr wohl verbindliche zugehörigkeit. wie sonst sollte man bspw. menschen aus der gemeinschaft ausschließen, wenn es diese zugehörigkeit in den ersten kirchen angeblich gar nicht gab?


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

14.09.2019 13:19 Uhr

helm.helmzum Beitrageine gemeinde sollte natürlich ein klares profil haben. keine gemeinde kann alles abdecken. das sollte wenn, dann aber klar so gesagt werden.
Vielleicht hat er das und ich habe ihn nicht richtig verstanden.
helm.helmzum Beitragwas ich nicht verstehe ist, dass der pastor sich nicht deklariert. das heißt: warum er nicht offen darüber spricht, warum er glaubt, dass diese gemeinde nicht die "richtige" ist für dich. ich finde, dass man über so etwas ganz normal und vernünftig reden kann.
Da sind wir jetzt dran. Inzwischen haben wir ein paarmal geschrieben. Er sprach von Missverständnissen und scheint eine Ahnung zu haben, was schief gelaufen ist. Ich lasse mich überraschen. Mein Verdacht ist inzwischen, dass er eine Gemeinde aufbauen möchte, die mit ihm älter wird und nicht in den nächsten Jahren schon die Probleme älterer Menschen bewältigen muss. Eher Aktionsbündnis als Basiscamp. Wenn ich mich dazu stelle, bin ich eventuell bald überfordert, aber warten wirs ab.
helm.helmzum Beitrag du kannst ja sagen, dass du gerne mitglied werden möchtest und ob aus seiner sicht etwas dagegen spricht.
hab ich
helm.helmzum Beitragich finde es übrigens gut und wichtig, sich zu deklarieren und zu sagen: das ist meine gemeinde, wir brauchen diese verbindliche zugehörigkeit.
Ja, danach suche ich.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

16.09.2019 11:08 Uhr

anonyma 330ab9dc3zum BeitragMein Verdacht ist inzwischen, dass er eine Gemeinde aufbauen möchte, die mit ihm älter wird und nicht in den nächsten Jahren schon die Probleme älterer Menschen bewältigen muss. Eher Aktionsbündnis als Basiscamp. Wenn ich mich dazu stelle, bin ich eventuell bald überfordert, aber warten wirs ab.


das verstehe ich nicht. eine gesunde gemeinde sollte doch alle altersgruppen umfassen. weil nur dann echte ausgewogenheit und eine gesunde balance herrschen. alte und junge brauchen einander. genauso wie eine gesunde gemeinde auch verschiedene gesellschaftliche schichten integrieren sollte. weil auch die einander brauchen.

beispiel: wenn die jungen älter werden und familien gründen, wer kümmert sich dann um die kinder? ist ziemlich schwierig, wenn es dann keine jüngeren oder älteren gibt, die - im gegensatz zu familien mit klein(er)en kindern - die nötige zeit und energie dafür haben. oder: wer sorgt für die alten, wenn alle alt sind, und die anderen alten körperlich nicht mehr in der lage sind, sich um andere alte leute in der kirche zu kümmern. oder: wenn es nur reiche gibt, wird es kaum armenfürsorge geben, weil vielen reichen einfach der fokus dafür fehlt, weil das ihrer lebenswelt so fremd ist. umgekehrt, wenn es nur arme gibt, wird sich die gemeinde nicht finanzieren können. und wenn es nur mittelstand gibt, bleibt die gemeinde wahrscheinlich nur mittelmäßig.

mit so einem "zielgruppenorientierter" ansatz habe ich meine liebe not. das klingt für meinen geschmack zu sehr nach "wir schaffen einen gemütlichen platz für uns christen" und viel zu wenig nach "wie können wir die menschen um uns, die jesus noch nicht kennen, erreichen?" aber vielleicht tue ich deiner gemeinde ja auch unrecht, aus der ferne ist das schließlich unmöglich zu beurteilen. ich bin mittlerweile einfach nur etwas empfindlich, wenn ich den eindruck habe, eine kirche sorgt sich vor allem um die christen, und nicht um die verlorenen.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

16.09.2019 20:35 Uhr

Ich finde es außerdem wichtig, dass es Glaubensvorbilder in der Gemeinde gibt. Wenn alle frisch im Glauben sind, wo sind dann die Lehrer und die Hirten, die die "Neuen" im Glauben u verweisen und begleiten?

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 07:45 Uhr

Mir scheint das Problem nicht die Gemeinde zu sein, sondern dein Selbstbewusstsein. Du bist in irgendeiner Hinsicht anders als die Zielgruppe und Mehrheit der Leute dort und wertest dich deswegen ab. Warum?

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 07:51 Uhr

JohnnyDzum BeitragMir scheint das Problem nicht die Gemeinde zu sein, sondern dein Selbstbewusstsein. Du bist in irgendeiner Hinsicht anders als die Zielgruppe und Mehrheit der Leute dort und wertest dich deswegen ab. Warum?

Die Schilderungen der Ablehnungen waren ja wohl so was von deutlich. Vor so einem Kontext würde ich erwarten, dass man mit hinreichend Selbstvertrauen auf jeden Fall in einen heftigen Konflikt gehen würde. Aber vielleicht würde das einem nicht nur eine Gemeinde verschaffen sondern die Gemeinde gleich noch von schlimmen Einfluss befreien.

LG
Ecc

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 09:22 Uhr

EcclesiaJazum BeitragDie Schilderungen der Ablehnungen waren ja wohl so was von deutlich.
Wo denn?
Ich habe nur von einer Episode aus einem netten Anfangsgespräch mit einem die Threaderöffnerin irritierenden Abschnitt gelesen.

Der Rest sind übergenaue Vorstellungen davon, wie sich die Gemeinde bzw. der Pastor ihr gegenüber zu verhalten hat und Selbstabwertungen.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 20:55 Uhr



Zitat aus dem Eingangsposting:

Als ich ihn jetzt um ein Gespräch bat, um meine Gemeindezugehörigkeit zu klären, wurde er ein wenig patzig


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 13:06 Uhr

JohnnyDzum Beitrag irgendeiner Hinsicht anders als die Zielgruppe und Mehrheit der Leute dort
Ja, wobei Zielgruppe und Mehrheit auch voneinander abweichen. Nur weil ich einen anderen Hintergrund habe, bin ich aber gar nicht so sehr anders und auch nicht schlechter. Woraus liest du das mit dem Selbstbewusstsein?

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 07:49 Uhr

Wir als Familie haben auch schon solche Momente erlebt. Wir sind dann immer gegangen. Mein Verdacht war: Da hat wer gespürt, dass ich die Gabe habe, Geister zu unterscheiden und nun hat da jemand Angst, dass der Heilige Geist in meiner Gegenwart Missstände aufdecken könnte. Vielleicht hat da wer Leichen im Keller.

Im Grunde genommen ist das dann keine Frage, die man mit der Person, die einen nicht will sondern mit Gott klären muss - denn es ist SEINE Gemeinde. Dafür aber braucht es auch Stärke und da muss man wissen, ob man die hat und sich von Gott führen lassen.

LG
Ecc


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 13:10 Uhr

EcclesiaJazum BeitragIm Grunde genommen ist das dann keine Frage, die man mit der Person, die einen nicht will sondern mit Gott klären muss - denn es ist SEINE Gemeinde. Dafür aber braucht es auch Stärke und da muss man wissen, ob man die hat und sich von Gott führen lassen.
Ich fühle mich frei darin, die Gemeinde zu wählen, nur nicht, dauernd zu wechseln. Alle anderen Gemeinden wären deutlich weiter entfernt, gar nicht mehr an meinem Wohnort. Das ist gerade der Grund, warum ich hierher wechseln wollte.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 20:59 Uhr

anonyma 330ab9dc3zum BeitragDas ist gerade der Grund, warum ich hierher wechseln wollte.


Wir haben als Familie im Grunde genommen grad keine Gemeinde - aus ähnlichen Gründen wie Du. Auch wenn wir schon einige Zeit so leben, ist das keine Lösung.

Ich würde an Deiner Stelle ruhig weiter in die Gemeinde gehen. Vielleicht ist es so eine "Kuschelgemeinde" wo sich intern alle ganz lieb haben - die sich aber schwer tun, neue Menschen in diese Gemeinde hineinzulassen. Auf so etwas sind wir auch schon mal gestoßen. Manchmal leben diese Gemeinden dann auch in ihrer höchst eigenen theologischen Blase. Seit Jahrzehnten hat es keine neuen Impulse und Menschen gegeben, die mal nachfragen und vielleicht sogar auch was hinterfragen. Dann ist es mühsam, eingefahrene Wege zu verlassen und ein aufgedeckter Irrtum wird nicht als heilsame Rettung und Neuausrichtung sondern als lästige Störung empfunden.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 09:59 Uhr

Hallo,

also, mehr noch als die in Deiner Wahrnehmung fehlende Herzlichkeit bei der Begrüßung, befremdet mich diese Haltung des Pastors:

anonyma 330ab9dc3zum Beitragerklärte er mir auch recht ausführlich, dass die Gemeinde nicht gerade für Leute wie mich gemacht sei, die nicht frisch zum Glauben gekommen sind.


das ist eine ziemlich unverhohlene Ausladung nach der Devide "du passt hier nicht rein, denn zu uns gehören nur unerfahrene Christen" - also, hätte ein Pastor mir sowas gesagt, hätte mich das auch extrem irritiert. Mich würde da sehr interessieren, wie er das meint. Und ich würde ihn direkt auf diese Meinung ansprechen.

Aus Deinen weiteren Schilderungen entnehme ich, daß Du eigentlich keine Probleme mit der Gemeinde hast und Du dort angekommen bist. Genau genommen hast Du doch nur Probleme mit diesem einzelnen Pastor. Und da würde ich die Ältesten der Gemeinde ansprechen und sie um Rat fragen, wie mit diesem Konflikt umgegangen werden kann.

Grüssle Katrin


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 13:17 Uhr

Katy3zum Beitragalso, mehr noch als die in Deiner Wahrnehmung fehlende Herzlichkeit bei der Begrüßung, befremdet mich diese Haltung des Pastors:

Katy3zum Beitrag
anonyma 330ab9dc3zum Beitragerklärte er mir auch recht ausführlich, dass die Gemeinde nicht gerade für Leute wie mich gemacht sei, die nicht frisch zum Glauben gekommen sind.
Ja, genau.
Katy3zum Beitragdas ist eine ziemlich unverhohlene Ausladung nach der Devide "du passt hier nicht rein
Also gibt es doch noch jemanden, der es so empfindet.
Katy3zum Beitragdenn zu uns gehören nur unerfahrene Christen
Das hat er sicher nicht so gemeint, denn gefühlt 90 Prozent der Gemeinde ist ja nicht neu zum Glauben gekommen. Sehr viele sind sogar in Gemeinden aufgewachsen.
Katy3zum BeitragMich würde da sehr interessieren, wie er das meint.
Es geht ihm darum, dass wir eine evangelistische Haltung haben. Einige aus der Gemeinde scheinen zu glauben, dass das etwas außergewöhnliches ist. Ich habe es nie anders kennengelernt. Gemeinde ist aber auch Gemeinde und nicht nur Missionszentrale. Genauso wird es auch gelebt und ich finde das gut. Da gibt es keine Diskrepanz.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 10:57 Uhr

Hallo Ano,

ich kann verstehen, dass Dich das irritiert, wie er mit Dir umgangen ist. Ich finde manches aber nicht so eindeutig als Ablehnung Deinerseits, sondern es kann auch rationale Gründe haben. Allerdings möchte ich Dir trotzdem raten, auch Dein warnendes Gefühl nicht außer acht zu lassen.

anonyma 330ab9dc3zum BeitragAber neben der Vorstellung der Gemeinde und ein paar netten Worten erklärte er mir auch recht ausführlich, dass die Gemeinde nicht gerade für Leute wie mich gemacht sei, die nicht frisch zum Glauben gekommen sind.
Man könnte auch sagen, es ist ganz fair, dass er Dich darauf hinweist, denn Menschen, die frisch im Glauben sind, brauchen auch eine andere Lehre, als die, die schon länger dabei sind. Vielleicht hat er das damit gemeint, dass das evtl. für Dich ein Problem darstellen könnte. Von daher für mich nicht so dramatisch.
Das hier würde mir mehr Bedenken machen:
anonyma 330ab9dc3zum Beitrag Er verdrehte einige Worte von mir ganz extrem, wurde richtig eng und streng.
Du schreibst hier aber nicht, ob es sich noch darauf bezog, dass die Gemeinde nur für "frische Christen" was sei, oder ob es thematisch etwas anderes war. Worte zu verdrehen ist aber so oder so nicht in Ordnung, aber auch ein Pastor ist nur ein Mensch, hier wäre mir persönlich wichtig, ob er einfach einen schlechten Tag hatte, oder ob das typisch für ihn ist. Letzteres wäre für mich alarmierend.
anonyma 330ab9dc3zum BeitragAls ich ihn jetzt um ein Gespräch bat, um meine Gemeindezugehörigkeit zu klären, wurde er ein wenig patzig: Das könne ja nur ich entscheiden.
Im Grunde genommen hat er Recht, aber das ist auch kein Grund, um patzig zu werden. Manche Menschen werden aber patzig, wenn man versucht, Verantwortung, die man für sich selber trägt, ihnen zuzuschieben. Und die Entscheidung, ob Du Mitglied wirst, ist Deine Verantwortung. Das Du Dir ein "willkommen" wünschst, kann ich verstehen, aber das kann der Pastor nicht wissen. Da wir immer nur Deine Seite kennen, finde ich es schwer, was dazu zu sagen. Vielleicht ist es für ihn aufgrund Deines nun schon längeren Gottesdienstbesuches nur noch eine reine Formalität.

Ich bin mir nicht sicher, ob das Problem insgesamt in einer schlechten Kommunikation und Missverständnissen liegt. Nur ein offenes Gespräch, mit einer neutralen dritten Person, könnte da Abhilfe schaffen. Da ist die Frage, ob Du Dir das antun willst, oder ob Du weiter damit leben kannst, oder, ob es so schlimm für Dich ist, dass Du Dich gegen die Gemeinde entscheidest.
Im Gegensatz zu manchen anderen hier bin ich nämlich schon der Meinung, dass ein Pastor ein nicht unwesentlicher Punkt für einen sein kann, wenn man eine Gemeinde besucht, auch wenn man nicht viel mit ihm zu tun hat. Nicht nur weil dann etwas zwischen Euch steht, sondern weil es schon kritische Punkte zeigt, wenn es keine guten Erklärungen für sein Verhalten geben sollte und es kein einmaliges Verhalten war. Ein Pastor, dessen "normales" Verhalten es ist, Worte zu verdrehen und dann eng und streng zu werden, ist ein Alarmzeichen, vor allem, weil er die Gemeinde entscheidend mit leitet. Das kann dann schwierig werden.

Ich habe so einen Pastor schon einmal erlebt (übrigens zeigten sich erste Alarmzeichen auch schon über das Erstgespräch, wenn auch anders, als bei Dir) und die Folge war einige Zeit später ein großer Streit, als die Gemeindemitglieder irgendwann dagegen aufstanden, mit folgender Spaltung. Bei diesem Pastor war das aber ein System, das er lebte und weit mehr, als einige wenige schlechte Tage.

Von daher würde ich Dir raten, zu prüfen, aber auch alle Möglichkeiten einzuräumen, nämlich, dass es rationale Begründungen für sein Verhalten geben kann. Als Pastor sollte er eigentlich auch offen sein für ein Gespräch mit einer dritten Person.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 12:10 Uhr

anonyma 6a0add9bbzum BeitragUnd die Entscheidung, ob Du Mitglied wirst, ist Deine Verantwortung.

Über Aufnahme oder nicht entscheidet i.d.R. die Gemeindeleitung. Natürlich muss die einzelne Person sich entscheiden, ob sie einen Antrag stellt. Aber der Einzelne kann eben nur den Antrag auf Aufnahme stellen, ob sie gewährt wird, entscheidet der Pastor zusammen mit der Gemeindeleitung.
Wenn Ano schreibt, dass sie um eine Gespräch bat, um die Gemeindezugehörigkeit zu klären, dann ist für mich erst einmal die Frage, was sie dazu klären wollte. Formale Fragen? Antrag auf Aufnahme? Hindernisse? Und es wäre dann zu klären, was genau der Pastor meinte, warum es nur ihre Entscheidung wäre. Vielleicht ist das dort auch so strukturiert, dass es keine formale Mitgliedschaft gibt. Mitglied ist, wer regelmäßig kommt und sich ins Gemeindeleben einbringt. Dann wäre die Entscheidung natürlich bei der Threaderöffnerin. Vielleicht wollte der Pastor ihr auch mitteilen, dass sie erst einmal für sich klären soll, ob sie zu dieser Gemeinde gehören will. Das wäre ja auch ok.

Ist schwierig, aus so ein paar Angaben genaueres herauszulesen.

Gruß, Tineli


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 12:19 Uhr

Ja, natürlich kann die Gemeinde das ablehnen, da hast Du recht. Es wäre besser formuliert gewesen, wenn ich geschrieben hätte, dass das "ja" zur Gemeinde von ihr erstmal kommen muss, das kann ihr keiner abnehmen und ist in ihrer Verantwortung.

Aber insgesamt finde ich die Informationen zu den jeweiligen Gesprächen einfach auch zu wenig, um da genaueres sagen zu können, das hatte ich auch schon versucht in meinem ersten Beitrag zum Ausdruck zu bringen. Da gibt es einfach so viele Erklärungsmöglichkeiten und es ist schwer, was dazu zu sagen, ohne dabei gewesen zu sein und die Beteiligten näher zu kennen.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 13:29 Uhr

Tinelizum BeitragVielleicht wollte der Pastor ihr auch mitteilen, dass sie erst einmal für sich klären soll, ob sie zu dieser Gemeinde gehören will.
Das denke ich, nur war das eigentlich schon vor dem ersten Gespräch klar, danach dann nicht mehr. Ich denke aber nicht, dass ich davon etwas gesagt habe, ich war ganz verwirrt. Irgendwie war er ja auch freundlich. Es gab noch zwei andere Teilnehmer und manchmal denke ich, dass manches durch die Blume gesagt wurde, das ich gar nicht verstehen konnte und die anderen betraf - aber alles Spekulation.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 13:24 Uhr

anonyma 6a0add9bbzum Beitrag Menschen, die frisch im Glauben sind, brauchen auch eine andere Lehre, als die, die schon länger dabei sind.
Wie gesagt, die meisten sind das gar nicht. Es gibt ganz normal Glaubensgrundkurse und andere Seminare und Kreise, die in die Glaubenspraxis hineinführen. Die Predigten sind für alle Gruppen geeignet, wirklich oft sehr gut.
anonyma 6a0add9bbzum Beitragoder ob das typisch für ihn ist. Letzteres wäre für mich alarmierend.
Nein, es ist nicht typisch für ihn, dass er Worte verdreht, denke ich. Es ist auch nicht typisch, dass er eher aus- als einläd. Deshalb bin ich ja beunruhigt, wenn das speziell auf mich zutrifft.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 11:02 Uhr

Es sind noch ein bißchen zu wenig Infos, um hier einen wirklich guten Rat geben zu können.

Letztlich spitzt sich Dein Problem auf deine Beziehung zum Pastor zu. Alles andere scheint in Ordnung. Ohne genau zu wissen, wie die Gemeinde aufgestellt ist, wie sie tickt und funktioniert lässt sich nun wenig sagen.

Du kommst aus einem Hintergrund und hast bestimmte Erwartungen, wie die Aufnahme in eine Gemeinde vonstatten gehen sollte. Möglicherweise hat der Pastor eine andere (also z.B. von wem die Initiative ausgeht: Antrag desjenigen, der eintreten will vs. Einladung der Gemeinde).

Dieser Satz:

anonyma 330ab9dc3zum BeitragAber neben der Vorstellung der Gemeinde und ein paar netten Worten erklärte er mir auch recht ausführlich, dass die Gemeinde nicht gerade für Leute wie mich gemacht sei, die nicht frisch zum Glauben gekommen sind.


irritiert mich. Ja, es könnte sein, dass die Gemeinde erst viele Grundlagen aufarbeiten muss und Du womöglich viel mehr in die Tiefe gehen willst. Das kann einerseits in Diskussionen führen, die frische Christen noch überfordern und andererseits, dass Du nicht das bekommst, was Du an "geistlicher Nahrung" brauchst.
Letzteres scheint nicht der Fall zu sein, wenn ich mir Deine Beschreibung durchlese.

Aus welchem Background kommt denn der Pastor? Ist er erfahren? Möglicher Weise ist er mit Deinen Fragen und Erwartungen überfordert.
Eine negative Interpretation wäre, dass er die Kontrolle behalten will und in dir - als erfahrene Christin - eine mögliche Kontrollinstanz oder sogar Gefährdung sieht. Möglicherweise auch nur Eifersucht, weil andere Gemeindemitglieder sich gut mit Dir verstehen. Allerdings glaube ich, dass Du das dann schon bemerkt hättest.
Bist du häufiger mal kritisch? Führst Du gerne Diskussionen? Fühlt er sich womöglich in seiner Autorität angegriffen?

Auf der anderen Seite kann es natürlich sein, dass mit Deinem Background auch Überzeugungen einher gehen, die der Pastor anders sieht (ganz banal z.B. die Bedeutung der Tauffrage). Vielleicht ist er noch zu unsicher, ob Du die Überzeugungen der Gemeinde mitträgst oder eher ein Störfaktor bist.

anonyma 330ab9dc3zum BeitragAußer beim Pastor fühle ich mich sehr gemocht und ein Leitungsamt strebe ich sowieso nicht an.


Dann wäre für mich erst noch kein Grund davonzulaufen.
Wenn Du meinst, dass die Lehre dort für Dich passt und die Menschen Dich akzeptieren, dann ist es nicht so wichtig, ob der Pastor sich mit Dir super versteht. Vielleicht ist er sich auch nicht bewusst, welche Gedanken Du Dir machst und wie wichtig Dir seine Meinung ist.
Klärung kann hier wohl nur ein direktes Gespräch bringen, bei dem ihr unter vier Augen in aller Ruhe über Deine Wünsche und seine Vorstellung sprecht.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 14:02 Uhr

Groffinzum Beitragund Du womöglich viel mehr in die Tiefe gehen willst.
Der Pastor kennt mich gar nicht und hat sowas auch nicht abgefragt. Die tatsächlichen Gespräche sind ganz normal, also ich bin zwar schon lange Christin, aber nicht irgendwie herausragend. Ich bin schon an Tiefe interessiert, aber dafür habe ich meine Quellen. In der Gemeinde geht es mir mehr um Gemeinschaft, eingebunden sein in ein Netzwerk.
Groffinzum BeitragAus welchem Background kommt denn der Pastor? Ist er erfahren?
Ja, er ist nur wenige Jahre jünger als ich und recht gut ausgebildet. Wir haben ständig Praktikanten, Besucher, senden Leute aus und er wird zu Vorträgen eingeladen.
Groffinzum BeitragMöglicher Weise ist er mit Deinen Fragen und Erwartungen überfordert.
Eine negative Interpretation wäre, dass er die Kontrolle behalten will und in dir - als erfahrene Christin - eine mögliche Kontrollinstanz oder sogar Gefährdung sieht.
Da ging unser Gespräch gar nicht in die Tiefe, ist eigentlich unwahrscheinlich. Vielleicht habe ich irgendwelche Triggerwörter benutzt, die ihm etwas signalisiert haben, das ich nie so meinte. Aber sollte ein erfahrener Pastor nicht damit rechnen, dass jemand, der nie zuvor in diesem Gemeindebund war, manche Wörter anders benutzt? Für mich bleibt das alles ein Rätsel.
Groffinzum BeitragEifersucht, weil andere Gemeindemitglieder sich gut mit Dir verstehen.
Er ist wirklich beliebt.
Groffinzum BeitragBist du häufiger mal kritisch? Führst Du gerne Diskussionen? Fühlt er sich womöglich in seiner Autorität angegriffen?
Bis dahin bin ich gar nicht in Erscheinung getreten. Wir haben Frontal-Gottesdienste.

Allerdings bringt mich das zu dem Gedanken, dass es doch an den anderen beiden Teilnehmern der Runde liegen könnte. Sie sind an dem Abend sehr still geblieben, aber für eine Person ist das untypisch. Ich habe vielleicht öfter zuerst geantwortet. Darauf war ich sogar ein bisschen stolz, weil ich sonst eher zu still bin. Ich arbeite immer daran, mich mehr zu trauen. Außerdem bin ich geschieden. Vielleicht hat das alles zusammen auf den Pastor schon zu dominant gewirkt. Vielleicht hat er öfter etwas in meine Richtung gesagt, das für die wirklich kritsche Person gedacht war? Wie ich schon Tineli schrieb - sehr weite Spekulation.
Groffinzum BeitragVielleicht ist er noch zu unsicher, ob Du die Überzeugungen der Gemeinde mitträgst oder eher ein Störfaktor bist.
Mag sein, ist aber nicht so. Wen man lange Gemeindekonzepte liest, kann man immer was finden, aber im Großen und Ganzen wollte ich wirklich gern in diese Gemeinde.
Groffinzum BeitragDann wäre für mich erst noch kein Grund davonzulaufen.
Wenn Du meinst, dass die Lehre dort für Dich passt und die Menschen Dich akzeptieren, dann ist es nicht so wichtig, ob der Pastor sich mit Dir super versteht. Vielleicht ist er sich auch nicht bewusst, welche Gedanken Du Dir machst und wie wichtig Dir seine Meinung ist.
Klärung kann hier wohl nur ein direktes Gespräch bringen, bei dem ihr unter vier Augen in aller Ruhe über Deine Wünsche und seine Vorstellung sprecht.
Ja, gut zusammengefasst, leider muss ich da einige Monate warten. Aber mir ist es wichtig, ihm in die Augen zu sehen und zu spüren, wie er wirklich zu mir steht.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 19:45 Uhr

Hi Ano,

anonyma 330ab9dc3zum BeitragDer Pastor kennt mich gar nicht und hat sowas auch nicht abgefragt.


Also doch eher eine größere Gemeinde. Über wie viel Mitglieder reden wir ungefähr?
Was für eine Art Gemeinde ist das? Menonniten, Baptisten, Pfingstler, freie Gemeinde innerhalb der Landeskirche,...?

Ist die Gemeinde eher eine geschlossene Gruppe oder sind da viele wechselnde Personen (wie zum Beispiel in einigen Großstädten der Fall)?

Wie lange bist Du schon in der Gemeinde?

In manchen Gemeinden kümmert sich der Pastor hauptsächlich um die Predigten, während sich Älteste oder Gemeinderäte um Besucher oder neue Mitglieder kümmern. Vermutlich hast Du das aber bereits vor dem Gespräch abgecheckt.
Hast Du mal mit anderen Gemeindemitgliedern darüber gesprochen, ob das normal so ist, wie er sich verhält? Also ob er bei neuen Mitgliedern eher zögernd ist, oder nicht? (Möglicher Weise gibt es auch eine Hintergrundsgeschichte für sein Verhalten, die Du noch nicht kennst).

anonyma 330ab9dc3zum Beitrag In der Gemeinde geht es mir mehr um Gemeinschaft, eingebunden sein in ein Netzwerk.


Ist okay. Also eher eine Art geistliche Heimat und soziale Kontakte. Daran kann nichts auszusetzen sein - Verbindlichkeit ist in allen Gemeinden die ich kenne gewünscht.

anonyma 330ab9dc3zum BeitragJa, er ist nur wenige Jahre jünger als ich und recht gut ausgebildet.


An theologischer Überforderung kann es also nicht liegen. Gut.
Und wenn er ein guter Prediger ist, scheint er auch dahinter zu stehen.

anonyma 330ab9dc3zum Beitrag Vielleicht habe ich irgendwelche Triggerwörter benutzt, die ihm etwas signalisiert haben, das ich nie so meinte.


Darüber können wir nur spekulieren. Womöglich ist ihm auch etwas anderes über die Leber gelaufen, was gar nichts mit Dir zu tun hat.

anonyma 330ab9dc3zum BeitragAber sollte ein erfahrener Pastor nicht damit rechnen, dass jemand, der nie zuvor in diesem Gemeindebund war, manche Wörter anders benutzt?


Wenn er einigermaßen erfahren ist und schon mal über den Tellerrand geschaut hat sicher. Du wirst ja nicht die Erste sein, die von Außerhalb kommt.

anonyma 330ab9dc3zum BeitragEr ist wirklich beliebt.


Also auch kein Grund. Ist er in Deinen Augen "wahrhaftig". Redet also nicht nur, sondern lebt auch das, wovon er redet?

anonyma 330ab9dc3zum BeitragBis dahin bin ich gar nicht in Erscheinung getreten. Wir haben Frontal-Gottesdienste.


Und danach mischt sich der Pastor nicht unter die Gemeinde und geht auf neue Gesichter zu? ...seltsam
Redet er generell wenig persönlich mit einzelnen Gemeindemitgliedern?
Hast Du einen Hauskreis oder andere Gruppen, bei denen Du Dich einbringst?

anonyma 330ab9dc3zum BeitragDarauf war ich sogar ein bisschen stolz, weil ich sonst eher zu still bin.


Wenn das keine Gemeinde ist, wo die Frau zu schweigen hat, würde ich mir darüber nun keine Gedanken machen. Es sei denn, Du hast was völlig abwegiges von Dir gegeben.

anonyma 330ab9dc3zum BeitragAußerdem bin ich geschieden.


Kann in manchen Gemeinden ein Problem sein. Bist Du dort die Einzige Geschiedene? In den meisten Fällen ist das allerdings kein Thema.

anonyma 330ab9dc3zum Beitragaber im Großen und Ganzen wollte ich wirklich gern in diese Gemeinde.


Dann halte daran fest und lass Dich nicht so schnell verunsichern. Der Pastor ist schließlich auch nur ein Mann - und Männer sind bekanntlich manchmal ungehobelt.

anonyma 330ab9dc3zum BeitragJa, gut zusammengefasst, leider muss ich da einige Monate warten


Warum einige Monate? Ist er nicht jeden Sonntag in der Gemeinde?

anonyma 330ab9dc3zum BeitragAber mir ist es wichtig, ihm in die Augen zu sehen und zu spüren, wie er wirklich zu mir steht.


Vor allem bete zu Gott und leg ihm Deine Zweifel und Gefühle hin. Er kennt Euch beide und kann Dir auch Gewissheit schenken, was für Dich dran ist.


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

14.09.2019 13:51 Uhr

Groffinzum BeitragAlso doch eher eine größere Gemeinde. Über wie viel Mitglieder reden wir ungefähr?
Gottesdienstbesucher vielleicht 80, davon ein Teil Gäste. Da viele Studenten dabei sind und Leute, die oft umziehen, sind die wenigsten mehr als 6 Jahre dabei. Die Gemeinde gehört zu einem großen, etablierten, freikirchlichen Bund.
Groffinzum BeitragWie lange bist Du schon in der Gemeinde?
Ein Jahr
Groffinzum BeitragHast Du mal mit anderen Gemeindemitgliedern darüber gesprochen, ob das normal so ist, wie er sich verhält?
Ja, es ist absolut unnormal. Er ist ein wirklich sympatischer, umtriebiger Mensch, auch zu mir, nach dem Erstgespräch.
Groffinzum BeitragMöglicher Weise gibt es auch eine Hintergrundsgeschichte für sein Verhalten, die Du noch nicht kennst
genau das ist meine Vermutung
Groffinzum BeitragUnd danach mischt sich der Pastor nicht unter die Gemeinde und geht auf neue Gesichter zu?
Doch und auch davor. Nur gibt es da natürlich viel mit den Mitarbeitern zu besprechen und 1000 andere Sachen. Ich würde mich auch in so einer Situation schwertun, über den üblichen Smaltalk hinauszugehen. Er wird von allen Seiten angesprochen.
Groffinzum BeitragHast Du einen Hauskreis oder andere Gruppen, bei denen Du Dich einbringst?
Das ist gerade der Schritt, den ich jetzt gern tun würde und wegen dem ich diese Sache klären will. Als Teilnehmerin war ich schon öfter in Gruppen oder Seminaren. Das gibt gute Kontakte, aber ich muss auch ehrlich sagen, dass wenig von meinen vordergründigen Gaben auf professionellem Niveau sind, wie bei vielen in der Gemeinde.

Ich denke aber, dass ich gerade deshalb auf Dauer die Gemeinde bereichern würde. Ich bin seit Jahren Christin und habe schon einiges mit Gott durchgestanden. Einfach durch mein freundliches Dabeisein und nicht untergehen bin ich für viele junge Leute schon jetzt ein Ruhepol.
Groffinzum BeitragWarum einige Monate? Ist er nicht jeden Sonntag in der Gemeinde?
Ich würde sagen 60 Prozent. Sein Terminkalender ist wirklich voll.
Groffinzum BeitragVor allem bete zu Gott und leg ihm Deine Zweifel und Gefühle hin. Er kennt Euch beide und kann Dir auch Gewissheit schenken, was für Dich dran ist.
mach ich

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

12.09.2019 18:42 Uhr

Hallo,

hier ist ja schon sehr viel gesagt worden.

Ich finde es zunächst mal einfach toll, dass Du eine gute Gemeinde gefunden hast, in der Du Dich wohlfühlst und langfristig einbringen möchtest. Ich erachte, auch wenn andere das nicht so sehen, eine verbindliche Gemeindmitgliedschaft für einen Christen sehr sinnvoll und erfüllend Ich könnte mir ein Leben am Rande der Gemeinde nicht vorstellen.

Was ich für Dich schade fände wäre, eine Gemeinde zu verlassen, die Du an sich gut findest und wo Du Kontakte hast, nur weil der Pastor Dir gegenüber nicht aufgeschlossen ist.

Das würde ich versuchen, erneut zu klären. Direkt hingehen, ihn fragen, wo das Problem ist und Dich noch mal mit ihm auseinander setzen. Vielleicht hast Du einen Hauskreisleiter und guten Freund, der mitkommt und Dir zur Seite steht (ist immer gut, wenn man bei sowas einen Zeugen hat). Mach Dir vorab ein paar Stichpunkte, versuche bei Dir zu bleiben und "Ich - Botschaften" zu senden. Es könnte ihm helfen, wenn Du ihm sagst, wie Dein Verhalten bei Dir ankommt:
"Ich fühle mich nicht willkommen...", "Ich bemerke, ich werde unterschiedlich behandelt...", "Ich hab das Gefühl, ich bin dir wegen meiner Herkunft unangenehm..." sowas in der Art.

Um ihn herum über die Ältesten die Angelegenheit zu klären würde meiner Meinung nach mehr Konflikte hervorrufen als lösen, das kannst Du immer noch noch machen, wenn Du bei einem direkten Gespräch vor Dir Wand fährst. Dann geh zu den Ältesten.

Ich hab den Eindruck, Du weißt einfach zu wenig über den Pastor, um ihn richtig einordnen zu können, vielleicht kann er ja zur Klärung noch beitragen.

Sollte es tatsächlich so sein, dass er Dich nicht in der Gemeinde haben will, dann ist defintiv ein Gespräch mit den Ältesten dran, denn das geht gar nicht und da muss auf ihn eingewirkt werden.

Alles Gute Dir,
Trissi


Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

14.09.2019 13:56 Uhr

tristessezum BeitragIch hab den Eindruck, Du weißt einfach zu wenig über den Pastor, um ihn richtig einordnen zu können,
Absolut, wir kommen aus verschiedenen Welten.

Re: Wie findet man raus, ob man erwünscht ist?

13.09.2019 17:00 Uhr

anonyma 330ab9dc3zum BeitragIch würde gern in der Gemeinde bleiben, aber hat das überhaupt Zukunft? Außer beim Pastor fühle ich mich sehr gemocht und ein Leitungsamt strebe ich sowieso nicht an.

Dann sehe ich eigentlich kein Problem. Ist doch normal, dass nicht alle einen mögen - man selber mag doch auch nicht alle.
anonyma 330ab9dc3zum BeitragAber neben der Vorstellung der Gemeinde und ein paar netten Worten erklärte er mir auch recht ausführlich, dass die Gemeinde nicht gerade für Leute wie mich gemacht sei, die nicht frisch zum Glauben gekommen sind.

Seit wann kann sich ein Pfarrer seine Gemeindemitglider aussuchen? Ich denke, normalerweise muss er versuchen, mit den Leuten die da sind, klarzukommen.
anonyma 330ab9dc3zum Beitrag Deshalb denke ich, dass der Pastor mit mir speziell ein Problem haben könnte, das er nicht aussprechen möchte.

Das ist natürlich möglich. Aber du kannst ihn ja nicht zwingen, das auszusprechen. Deshalb liegt es wohl bei dir, zu entscheiden, ob du in der Gemeinde bleiben möchtest oder nicht.


Ich bin erwünscht :)

19.09.2019 19:27 Uhr

Der Pastor hat tatsächlich kurzfristig einen Termin freigemacht und wir hatten ausführlich Zeit zum Reden.

Re: Ich bin erwünscht :)

19.09.2019 19:33 Uhr

Wie schön!



lg
Tatokala

Re: Ich bin erwünscht :)

19.09.2019 19:36 Uhr

Klasse! Das freut mich sehr für dich, dass das geklärt ist.

Re: Ich bin erwünscht :)

19.09.2019 19:50 Uhr

Sehr gut gemacht, Dein "Vorstoß", Dein Nachhaken.
Das freut mich für Dich, wenn Du Unklarheiten klären konntest.

Re: Ich bin erwünscht :)

19.09.2019 19:59 Uhr

He, das ist großartig!

Re: Ich bin erwünscht :)

19.09.2019 22:13 Uhr

das ist eine gute Nachricht.

Re: Ich bin erwünscht :)

19.09.2019 22:36 Uhr

Sehr, sehr cool :)

Re: Ich bin erwünscht :)

24.09.2019 01:47 Uhr

Das freut mich sehr für dich!

Re: Ich bin erwünscht :)

24.09.2019 18:33 Uhr

Das freut mich sehr für dich!

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2019 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz