Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Ansicht wird aktualisiert
 
 
04.11.20 17:49
Jatoanre
 
 
04.11.20 18:10
bepe0905
 
 
05.11.20 13:17
Jatoanre
 
 
04.11.20 19:43
Tagesschimmer
 
 
05.11.20 13:13
Jatoanre
 
 
04.11.20 20:11
Schmonki
 
 
05.11.20 13:10
Jatoanre
 
 
04.11.20 20:20
Kranich1
 
 
05.11.20 13:04
Jatoanre
 
3 | 1 
04.11.20 21:58
Jeddie.x
 
 
05.11.20 13:10
Jatoanre
 
 
06.11.20 18:31
Jeddie.x
 
 
22.01.21 16:28
ike.mike
 
 
06.11.20 19:30
deborah71
 
 
06.11.20 23:45
Channuschka
 
 
07.11.20 00:05
Channuschka
 
 
13.11.20 09:03
anonym 03a03bc62
 
 
13.11.20 19:56
Blackhole
 
 
13.11.20 20:47
anonym 4aed015aa
 
 
21.11.20 19:14
n/a
 
 
23.01.21 15:02
ike.mike
 
 
24.01.21 11:04
F3A-Peter

Der Ehemann ist so ängstlich

Hallo! Mein Mann und ich sind seit 10 Jahren verheiratet. Wir führen eine glückliche, harmonische und zufriedene Ehe, eigentlich.

Ich bin was Gefühle und Emotionen angeht nach außen eher eine extrovertierte Person und wenn mir etwas nicht passt, sage ich es. Ich mag Ehrlichkeit und habe keine Scheu, auch kontroverse Themen anzusprechen.
Allerdings macht ihm besonders der letzte Punkt zu schaffen, da ich seiner Ansicht nach zu Ehrlich und offen in vielem bin, er möchte mit niemandem im Streit liegen und er möchte, dass alle ihn mögen. Daher hält er zu vielem den Mund, was grundsätzlich nicht verkehrt ist, allerdings muss man halt manchmal den Mund aufmachen. Er sagt selbst, er hat Angst vor den Reaktionen der anderen Menschen.

Ja, was soll ich sagen, ich kann das nicht ausstehen! Ich würde mir wünschen, dass mir mal jemand auf die Schulter klopft und sagt, dass alles gut wird. Stattdessen klopfe ich meinem Mann ständig auf die Schulter und sage, dass alles gut wird und er sich keine Sorgen zu machen braucht. Er sorgt sich um fast alles! Ich halte es fast nicht mehr aus. So häufig ist er bedrückt, besorgt, niedergeschlagen. Durch seine Unsicherheit muss er verbal immer alles ganz genau besprechen und schwadroniert stundenlang über diverse Dinge, die man in ein zwei Sätzen besprochen hätte.

Er hat ein paar Freunde, aber die wohnen weiter weg und sind für ihn die meiste Zeit des Jahres nur telefonisch erreichbar.

Was würdet ihr tun? Ich liebe meinen Mann, aber ich bekomm die Krise. Jetzt ist sowieso alles so angespannt.

Puh, das musste raus.

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2021 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz