Jesus.de finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!

Ethik Todesschuetze verklagt Opfer-Eltern auf 100 Millionen Dollar

Der Thread ist geschlossen!

veraltet

Ansicht wird aktualisiert
 
 
05.12.19 10:36
Jadwin
 
 
05.12.19 10:48
karibu20
 
 
05.12.19 11:12
Lucan-7
 
 
05.12.19 11:15
JohnnyD
 
 
05.12.19 11:44
Jadwin
 
 
05.12.19 17:49
KarinHugo
 
 
05.12.19 11:30
Tagesschimmer
 
 
05.12.19 11:35
mrb-II
 
 
05.12.19 11:47
Jadwin
 
 
05.12.19 12:05
karibu20
 
 
05.12.19 13:23
Scylla
 
 
05.12.19 17:22
Jadwin
 
 
05.12.19 17:10
Jadwin
 
 
23.12.19 12:51
Liberatus
 
 
23.12.19 13:27
BlackJack

Todesschuetze verklagt Opfer-Eltern auf 100 Millionen Dollar

2012 erschoss der Nachbarschaftswächter George Zimmerman in Florida den schwarzen Teenager Trayvon Martin. Er wurde freigesprochen, wegen des großzügigen Notwehrgesetzes des US-Bundessstaates. Nun will er Geld sehen.

https://www.welt.de/vermischtes/article204058840/Trayvon-Martin-Todesschuetze-verklagt-Opfer-Eltern-auf-100-Millionen-Dollar.html

Da fällt einem nicht mehr viel ein, was man sagen könnte. Erstens hätte der Mann bestraft gehört. Zweitens hätte der Mann vielleicht mal in sich gehen können und sich fragen können, ob er nicht für den Tod des Jugendlichen verantwortlich ist.

Aber nein, er fühlt sich Opfer einer Verschwörung. Und das amerikanische Rechtssystem bietet ihm die Bühne dafür. Da stellt sich die Frage wie kaputt die amerikanische Gesellschaft ist. Die Eltern können einem nur leid tun.

Zu nächstem neuen Beitrag springen
© 2020 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz